Corona: niedrigster Stand in Garrel seit Dezember

Die Zahl der aktuellen Coronafälle sinkt im Landkreis Cloppenburg auf 416

Am Dienstag meldet der Landkreis Cloppenburg, dass die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis Cloppenburg bis Dienstag, 02. Februar, 13:30 Uhr, auf 416 gesunken ist. Es liegen dem Gesundheitsamt insgesamt 11 neue positive Testergebnisse aus sechs Städten und Gemeinden vor. Gleichzeitig wurden 77 Genesungen registriert. Die Gesamtzahl der bislang positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis liegt seit März letzten Jahres bei derzeit 6453.

Werbung

Das aktuelle Infektionsgeschehen im Landkreis Cloppenburg verteilt sich laut Kreissprecher Frank Beumker auf Personen aus verschiedenen Bereichen zwischen den Geburtsjahrgängen 1944 und 2001.

Zahl der Corona-Fälle in Garrel sinkt auf 27

Das Gesundheitsamt hat am Dienstag vier neue Genesungen und ein neues positives Testergebniss für Garrel ermittelt. Dadurch sinkt die Anzahl der aktiven Corona-Fälle in der Gemeinde Garrel auf 27 und damit dem tiefsten Stand seit 31. Dezember 2020.

Inzidenzwert 124,2

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9:00 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner von 124,2 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Cloppenburg gemeldet, dass 26 Corona-Infizierte stationär behandelt werden, acht von ihnen auf der Intensivstation.

Zahl der Todesfälle steigt auf 98

Im Landkreis Cloppenburg ist ein 68-jähriger Mann aus Löningen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. „Wir sprechen den Angehörigen unser herzliche Anteilnahme aus“, erklärte Landrat Johann Wimberg. Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es insgesamt 98 Covid-19-assoziierte Todesfälle im Landkreis Cloppenburg.

Die Kreisverwaltung weist auf Reinigungspflichten hin

Nach der Niedersächsischen Corona-Verordnung sind beim Betrieb einer öffentlich zugänglichen Einrichtung mit Kunden- oder Besuchsverkehr jeglicher Art Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 vorzusehen, die das Reinigen von Oberflächen und Gegenständen, die häufig von Personen berührt
werden, sicherstellen.

Aus gegebenem Anlass weist der Landkreis Cloppenburg darauf hin, dass bei Benutzung von Alltagsgegenständen, unter anderem Einkaufswagen oder Tankstellenzapfhahn, es auch an der Eigenverantwortlichkeit der Bürgerinnen und Bürger liegt, die Hygienevorgaben einzuhalten.

Please follow and like us:
close


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: