31-jähriger Garreler bei Unfall auf B72 verstorben

Auf der B72 zwischen Cloppenburg und Varrelbusch ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person.

Am Donnerstag, dem17.06.2021, um 13:56 Uhr, befuhr eine 26-Jährige mit ihrem 31-jährigen Ehemann, beide aus Garrel, in einem Mazda PKW mit Anhänger die Bundesstraße 72 aus Richtung Cloppenburg kommend in Fahrtrichtung Friesoythe. Hier überholte die 26-Jährige einen anderen Verkehrsteilnehmer und wollte schließlich wieder nach rechts einscheren. Dabei kam der mit Steinen beladene mitgeführte Anhänger ins Schlingern und die 26-Jährige geriet in den Gegenverkehr und stieß mit dem entgegenkommenden 43-jährigen Fahrzeugführer einer Sattelzugmaschine mit Auflieger zusammen.

Durch den Zusammenstoß ist der 31-jährige Beifahrer zunächst im Fahrzeug eingeklemmt und verliert das Bewusstsein. Außerdem setzte die Atmung aus, so die Polizei. Er konnte durch die Einsatzkräfte der Polizei aus dem Fahrzeug geborgen werden und wurde schließlich durch den eintreffenden Rettungsdienst an der Unfallstelle reanimiert. Trotz sofortiger Reanimation verstarb der 31-Jährige noch an der Unfallstelle. Die 26-jährige Fahrzeugführerin ist im 7.Monat schwanger und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Zu dem genauen Verletzungsgrad können derzeit noch keine Angaben gemacht werden, heißt es von Seiten der Polizei. Der 43-jährige Unfallbeteiligte aus Steinfeld wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen ebenfalls in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Die beiden beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die B72 wurde aufgrund von Abschlepparbeiten im oben genannten Abschnitt zwischen der Zufahrt zur B213 und der Garreler Straße  voll gesperrt. Umleitungen wurden durch die Straßenmeisterei in beide Richtungen eingeleitet.

Neben Einsatzkräften der Polizei Cloppenburg, dem Rettungsdienst und Notärzten war auch die freiwillige Feuerwehr Cloppenburg mit mehreren Fahrzeugen an der Unfallstelle.

Der Sachschaden der beteiligten Fahrzeuge beläuft sich auf etwa 20.000,- Euro.

Werbung

close


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: