Feuerwehr Garrel unterstützt bei Brand in Friesoythe

Am Dienstag, dem 8. September 2020, wurde der Polizei gegen 09:16 Uhr ein Brand eines Schweinestalls an der Pehmertanger Straße gemeldet. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Schweinestall mit einer angrenzenden Werkstatt in Brand. Zu diesem Zeitpunkt waren etwa 1000 Ferkel dort untergebracht. Etwa 100 Tiere konnten durch die Betreiber eigenständig aus dem Stall gebracht werden. Das Veterinäramt Cloppenburg war vor Ort vertreten.

Die Feuerwehr Garrel unterstützte die Kollegen aus Markhausen, Bösel, Scharrel, Friesoythe, Gehlenberg, Altenoythe und Cloppenburg.

Insgesamt rückten 25 Einsatzfahrzeuge und etwa 200 Feuerwehrkameradenaus. Zwei Rettungswagen ebenfalls wurden vorsorglich alarmiert, es wurden aber glücklicherweise keine Personen verletzt.

Da der Stall mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet war, wurde zudem der Energieversorger hinzugezogen.

Ein Übergreifen der Flammen auf zwei nahegelegene Biogasanlagen konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden Anwohner und Verkehrsteilnehmer gewarnt. Auf der B72 wurde daher zeitweise die Geschwindigkeit reduziert.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden bereits aufgenommen und dauern an. Der Sachschaden wird auf 750.000 Euro geschätzt.

Werbung
Please follow and like us:
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: