61-Jähriger Garreler mit 2,29 Promille unterwegs

Einen besonderen Fall von Trunkenheit im Straßenverkehr gab es am Donnerstag in Garrel, denn der “Fahrer” war nicht mit den üblichen Verkehrsmitteln unterwegs.

Am Donnerstag, 01. Oktober 2020, gegen 12:30 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte einen 61-jährigen Mann aus Garrel, welcher mit einem Krankenfahrstuhl die Emsstraße befuhr.

Die Beamten stellten dabei fest, dass an dem Krankenfahrstuhl ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2018 angebracht war.

Zudem bestand seitens der Polizeibeamten der Verdacht, dass der 61-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol gefahren sein könnte.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,29 Promille. Entsprechende Strafverfahren wurden gegen den 61-Jährigen Garreler eingeleitet.

Werbung
Please follow and like us:
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: