Zahl der aktuellen Coronafälle steigt auf 498

Das Gesundheitsamt meldet drei weitere Todesfälle sowie 54 Neuinfektionen und 46 Genesungen im Landkreis Cloppenburg.

Die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis Cloppenburg ist bis Donnerstag, 07. Januar, 13330 Uhr, auf 498 gestiegen. Es liegen der Kreisverwaltung insgesamt 54 neue positive Testergebnisse aus zwölf Städten und Gemeinden vor. Gleichzeitig wurden 46 Genesungen registriert. Die Gesamtzahl der bislang positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis liegt derzeit bei 5495.

Das heutige Infektionsgeschehen verteilt sich auf verschiedene Berufsfelder. Ein Infektionsschwerpunkt lässt sich nicht feststellen. Vom St. Josefs-Hospital Cloppenburg wurden dem Gesundheitsamt drei und von einem Schlacht- und Zerlegebetrieb in Emstek zwei neue positive Fälle gemeldet, so Kreissprecher Frank Beumker

Vier neue Fälle in Garrel

Am Donnerstag wurden für die Gemeinde Garrel vier neue positive Testergebnisse gemeldet. Bei zeitgleichen sieben Personen die genesen sind, sinkt die Anzahl der aktuellen Corona-Infektionen in Garrel auf 29. (siehe auch: Corona Zahlen & Daten)

Inzidenzwert: 114,8

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner von 114,8 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Cloppenburg gemeldet, dass 14 Corona-Infizierte stationär behandelt werden, davon eine Person auf der Intensivstation.

Drei weitere Todesfälle

Im Landkreis Cloppenburg sind eine 87-jährige Frau aus Essen, ein 84-jähriger Mann aus Löningen und ein 91-jähriger Mann aus Cloppenburg im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. „Unsere aufrichtige Anteilnahme und unser Mitgefühl gilt den Angehörigen„, erklärte Erster Kreisrat Ludger Frische. Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es insgesamt 69 Covid-19-assoziierte Todesfälle im Landkreis Cloppenburg.
Das heutige Infektionsgeschehen verteilt sich auf verschiedene Berufsfelder. Ein Infektionsschwerpunkt lässt sich nicht feststellen. Vom St. Josefs-Hospital Cloppenburg wurden dem Gesundheitsamt drei und von einem Schlacht- und Zerlegebetrieb in Emstek zwei neue positive Fälle gemeldet.

Werbung

close


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: