Zahl der aktuellen Coronafälle sinkt auf 1144

5 Neuinfektionen und 66 Genesungen im Landkreis Cloppenburg – 100 Impftermine nicht wahrgenommen!

Die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis Cloppenburg ist bis Montag, 19. April, 12.00 Uhr, auf 1144 gesunken. Es liegen insgesamt 5 neue positive Testergebnisse aus vier Städten und Gemeinden vor. In Cappeln erfolgte eine statistische Korrektur. Gleichzeitig wurden 66 Genesungen registriert. Die Gesamtzahl der seit März letzten Jahres positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis liegt bei derzeit 9751.

Werbung


“Das heutige Infektionsgeschehen verteilt sich auf Einzelpersonen zwischen den Geburtsjahrgängen 1976 und 2015.” so Kreissprecher Frank Beumker

Inzidenzwert: 188,7

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner von 188,7 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Cloppenburg gemeldet, dass 19 Corona-Infizierte stationär behandelt werden, drei von ihnen auf der Intensivstation.

Aktive Corona-Fälle in Garrel sinken auf 133

In der Gemeinde Garrel wurden am Montag 11 Genesungen gemeldet, dadurch verringert sich die Anzahl der aktiven Corona-Fälle auf 133, aber immer noch den dritthöchsten Wert im Landkreis Cloppenburg. In einer angeordneten Quarantäne befinden sich mit Stand vom Montag 237 Einwohner der Gemeinde Garrel.

Fast 40.000 Impfungen im Landkreis Cloppenburg bisher

Durch das Impfzentrum und die mobilen Impfteams des Landkreises Cloppenburg wurden bisher 39.920 Erst- und Zweitimpfungen (Stand: 18. April) verabreicht. 31.386 der Bürgerinnen und Bürger des Landkreises haben eine Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Impfungen durch Hausärzte oder außerhalb des Landkreises geimpfte Einwohnerinnen und Einwohner sind in diesen Zahlen nicht enthalten, so dass die tatsächliche Zahl noch höher liegen wird. „Schon jetzt haben mehr als 18 Prozent unserer Bürgerinnen und Bürger ihre Erstimpfung erhalten und 5 Prozent ihre Zweitimpfung“, erklärt Landrat Johann Wimberg.

Impftermin von 100 Personen nicht wahrgenommen!

Im Impfzentrum des Landkreises Cloppenburg sind am Samstag von knapp 500 Impfterminen mit dem Impfstoff Biontech von rund 100 Personen die Termine nicht wahrgenommen worden. Dies ist erstmalig in dieser Größenordnung im Landkreis Cloppenburg vorgekommen. Der Landkreis bittet dringend darum, nicht benötigte Impftermine abzusagen, um anderen Impfwilligen einen Termin zu ermöglichen. „Der Landkreis Cloppenburg wird dadurch in seiner Impfgeschwindigkeit gebremst“, so Wimberg: „Außerdem können die eingeteilten Impfteams nicht eingesetzt werden.“

Die Kühlkette des Impfstoffes wurde nicht unterbrochen. Deshalb wurde kein Impfstoff verworfen und konnte umgehend neu verplant werden, erläutert Frank Beumker. Bürgerinnen und Bürger, die einen Termin nicht mehr benötigen, werden gebeten, sich über das Impftelefon des Landkreises abzumelden. Die Nummer lautet 04471/15-9000 und ist erreichbar von Montag bis Freitag, 8.30 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr.

 

Please follow and like us:
close


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: