Corona – Garrel weiter an dritter Stelle

Die Zahl aktiven Corona – Fälle bleibt trotz einer kleinen Verringerung hoch und steht aktuell bei 767. Unterdessen steigt die Zahl in der Gemeinde Garrel weiter an.

Am Dienstag sind nach Informationen der Kreisverwaltung sechs neue positive Testergebnisse in der Gemeinde Garrel hinzugekommen, zeitgleich zählen drei Personen wieder als genesen, so dass aktuell 82 Personen in der Gemeinde Garrel mit Corona infiziert sind. In einer angeordneten Quarantäne befinden sich 213 Garrelerinnen und Garreler. Damit ist die Gemeinde Garrel an dritter Stelle, der betroffenen Gemeinden im Landkreis. Die meisten Corona – Fälle sind in der Stadt Cloppenburg mit 216 und in der Gemeinde Emstek mit 76 positiven Corona – Fällen.

Zahl der Personen in stationärer Behandlung steigt weiter

Die Gesamtzahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis Cloppenburg ist bis Dienstag, 27. Oktober, 13.30 Uhr, auf 1747 gestiegen. Es liegen 38 neue positive Testergebnisse aus zwölf Städten und Gemeinden vor. Da zeitgleich 41Personen genesen sind, zählt der Landkreis derzeit 767 aktuelle Coronafälle.

Die Anzahl der Personen die aufgrund der Corona – Infektion in stationärer Behandlung sind ist im Landkreis Cloppenburg weiter angestiegen. Nach Auskunft der Kreisverwaltung befinden sich aktuell 30 Personen in stationärer Behandlung.

Inzidenzwert 210,3

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner von 210,3 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

“Unter den heutigen Neuinfektionen sind unter anderem ein Schüler der BBS Technik Cloppenburg sowie eine Mitarbeiterin der St. Anna-Klinik Löningen. Das weitere Infektionsgeschehen ist auf mehrere kleine Ausbrüche im Kreisgebiet zurückzuführen.” so Kreissprecher Frank Beumker

Die Arbeitsbelastung im Gesundheitsamt ist in den letzten Tagen erheblich gestiegen und hat die persönlichen Grenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreicht, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Der Landkreis Cloppenburg hat daher heute eine Allgemeinverfügung bezüglich der Anordnung einer häuslichen Isolation beziehungsweise Quarantäne beim erstmaligen Vorliegen eines positiven Befundes einer mikrobiologischen Untersuchung eines Abstrichs zum Nachweis des Corona-Virus SARS-CoV-2 erlassen.

Personen, denen erstmalig ein positiver Befund einer mikrobiologischen Untersuchung eines Nasen- oder Rachenabstrichs zum Nachweis des Corona-Virus SARS-CoV-2 bekannt wird, haben ab Bekanntwerden des positiven Befundes bis auf weiteres eine häusliche Isolation beziehungsweise Quarantäne einzuhalten. Die positiv getesteten Personen werden zeitnah durch das Gesundheitsamt des Landkreises Cloppenburg kontaktiert. Eine Entlassung aus der Quarantäne erfolgt telefonisch.

Dem betroffenen Personenkreis ist es somit bis zur Aufhebung der Quarantäne untersagt, ihre Wohnung ohne ausdrückliche Zustimmung des Gesundheitsamtes zu verlassen. Ferner ist es ihnen in dieser Zeit untersagt, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Haushalt angehören.

Bis zum Ende der Absonderung müssen die betroffenen Personen zweimal täglich, morgens und abends, ihre Körpertemperatur messen und überprüfen. Die Messungen sind schriftlich mit Uhrzeit und Ergebnis zu dokumentieren.

Werbung
Please follow and like us:
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: