46-jährige aus brennendem Haus gerettet

Dank des berherzten Eingreifen eines 47-jährigen wurde eine Garrelerin aus dem brennendem Wohnhaus gerettet.

Am Mittwoch, dem 24. Februar 2021, kam es gegen 10:50 Uhr in der Christinenstraße zu einem Wohnungsbrand. Ein 47-jähriger Zeuge aus Werlte, der mit einem Müllwagen in der Straße unterwegs war bemerkte zufällig den Brand und nahm sofort Kontakt zu einem Nachbarn auf.

Anschließend verschaffte er sich Zugang zum Haus und konnte die 46-jährige Bewohnerin aus dem Haus retten.

Die Feuerwehr Garrel rückte mit fünf Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften zu dem Einsatz aus, so dass das Feuer schnell gelöscht werden konnte.

Der Zeuge und die Bewohnerin wurden durch Rettungskräfte versorgt und in ein Krankenhaus verbracht. Der Zeuge soll leicht und die Bewohnerin schwer verletzt worden sein. Außerdem wurde ein Team der Psychosozialen Notfallversorgung eingesetzt.

Der Sachschaden wird auf 10.000,- Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Werbung

close


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: