Gemeinde Garrel bereitet Impfungen vor

Die Vorbereitungen für dezentrale Impfungen von über 80-jährigen in der Gemeinde Garrel sind gestartet.

Der Landkreis Cloppenburg beabsichtigt -zusammen mit den kreisangehörigen Kommunen – die Corona-Schutzimpfungen für den Personenkreis der über 80-jährigen dezentral in den Städten und Gemeinden durchzuführen.

Werbung

„Allen Beteiligten ist es ein großes Anliegen, den lebensälteren Bürgerinnen und Bürgern in den Heimatgemeinden und somit ein nahe am Wohnort gelegenes Impfangebot zur Verfügung zu stellen. Die Impfung findet auf freiwilliger Basis statt.“ so Bürgermeister Thomas Höffmann.

Da der Impftermin von der dem Landkreis zur Verfügung stehenden Menge an Impfseren abhängt, kann derzeit kein Impftermin für die Gemeinde Garrel genannt werden. Vielmehr wird es erforderlich sein, kurzfristig einen Termin wahrzunehmen. Der Standort des Impfstützpunktes wird den berechtigten Personen mit Bekanntgabe des Impftermins mitgeteilt, so Höffmann weiter in einer Pressemitteilung.

Über 80-jährige schriftlich informiert

Damit die Zahl der impfbereiten Personen festgestellt und die Impfaktion vorbereitet werden kann, hat die Gemeindeverwaltung der Gemeinde Garrel am 13. Januar 2021 den Personenkreis der über 80- jährigen schriftlich über das Impfangebot informiert. In der Gemeinde Garrel sind laut Auskunft des Meldeamtes derzeit 553 Menschen für die anstehende Impfaktion berechtigt.

Die Bürgerinnen und Bürger erhalten mit dem Informationsschreiben einen Anmeldebogen für die verbindliche Teilnahme an der Covid-19-Schutzimpfung, ein Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung sowie einen Anamnese-/Einwilligungsbogen.

Rückantwort bis 20. Januar

Um die Anzahl der Impfwilligen in der Gemeinde Garrel zu ermitteln, müssen die impfbereiten Personen bis zum 20. Januar 2021 eine Rückantwort mittels des zur Verfügung gestellten Anmeldebogens an die Gemeinde Garrel geben.

Welche Kommune nach dem Pilotprojekt in der Gemeinde Lastrup als nächste ein mobiles Impfzentrum anbieten kann, wird nun vom Landkreis geprüft, der auch die Impfteams und die medizinische Infrastruktur organisiert.

Wichtige Kriterien für die Reihenfolge sind die Anzahl der zur Verfügung gestellten Impfdosen im Verhältnis zur Anzahl der impfbereiten Personen am jeweiligen Ort, die Lage des Ortes und damit verbundene Fahrtwege für die Impfteams sowie die Entwicklung der Pandemie im Gebiet des Landkreises und damit verbundene Dringlichkeiten.

Please follow and like us:
close


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: