Große Ehre für Helmut Rauer

Gründer der Jugendfeuewehr Garrel erhält die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold.

Ein Leben für die Jugendfeuerwehr. Diesen Satz kann man auf das Wirken von Helmut Rauer in der Freiwilligen Feuerwehr ohne weiteres anwenden.

Für seinen großen Einsatz zu seiner aktiven Zeit wurde Helmut Rauer jüngst durch Kreisjugendfeuerwehrwart Arthur Kasperczyk mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold ausgezeichnet.

Aufgrund der Absage des Pfingstzeltlagers der Jugendfeuerwehren des Landkreises Cloppenburg in Löningen, musste die Verleihung kurzerhand in kleinem Rahmen nachgeholt werden.

Ursprünglich war angedacht Rauer diese Auszeichnung vor den 400 Zeltlagerteilnehmern und den rund 50 Führungskräften der Feuerwehren aus dem Landkreis Cloppenburg hier zu verleihen. In Löningen, wo Rauer bis zu seinem Umzug nach Garrel anfang der 1970er Jahre als stellvertretender Gemeindebrandmeister tätig war.

Gründung der Jugendfeuerwehr Garrel 1976.

In seiner Laudatio nannte Kreisjugendfeuerwehrwart Kasperczyk die drei großen Eckpfeiler von Rauers Wirken: Die Gründung der JF Garrel 1976, die Übernahme des Postens zum Kreisjugendfeuerwehrwart 1982, sowie die Übernahme der Funktion Sprecher der Jugendfeuerwehren im Oldenburgischen Feuerwehrverband. Alle drei Ämter wurden von Helmut Rauer mit großem Einsatz und viel Hingabe ausgeführt.

Zu dieser besonderen Ehrung wurde Helmut Rauer nebst Gattin Lore unter einem Vorwand ins Feuerwehrhaus der Feuerwehr Garrel gelockt. Hier sind neben dem Kreisjugendfeuerwehrwart und seinen Stellvertretern Henning Hibben und David Middendorf auch der Gemeindebrandmeister Peter Deeben mit seinem Stellvertreter Michael Schaub, sowie Jugendfeuerwehrwart Hendrik Rauer mit Stellvertreter Niklas Wiese erschienen. Zudem waren beide Söhne Holger und Arno Rauer in ihrer Feuerwehruniform erschienen, Arno Rauer zudem in seiner Funktion als Kreisbrandmeister, sowie Jens Rauer, ebenfalls ein Enkel der Rauers.

Helmut Rauer erster Kamerad im Landkreis mit der Goldenen Nadel.

Die Ehrung vernahm Kasperczyk in Vertretung für Landesjugendfeuerwehrwart Andre Lang und unter Mithilfe Arno Rauers, der seinem Vater die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold an das Revers stecken durfte. Besonders macht diese Auszeichnung auch, dass Helmut Rauer der erste Feuerwehrkamerad aus dem Landkreis Cloppenburg ist, der mit dieser Ehrung ausgezeichnet wird. Für Lore Rauer gab es als kleine Aufmerksamkeit einen Blumenstrauß.

Im Anschluss an die kleine Feierstunde klang der Vormittag gemütlich aus, bei dem vor allem die damaligen Schützlinge Rauers die ein oder andere Anekdote zu besten geben konnten.

Foto(s): Feuerwehr Garrel.

Werbung
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: