Zwei neue positive Testergebnisse in Garrel

2 Neuinfektionen und 7 Genesungen im Landkreis Cloppenburg – Zahl der aktuellen Coronafälle sinkt erneut auf 68

Im Landkreis Cloppenburg ist die Zahl der aktuellen Coronafälle bis Dienstag, 15. Juni, 12:00 Uhr, auf 68 gesunken. Es liegen dem Gesundheitsamt lediglich zwei neue positive Testergebnisse vor. Allerdings sind beide aus Garrel.  Gleichzeitig wurden 7 Genesungen registriert. Im Saterland erfolgte eine statistische Korrektur. Die Gesamtzahl der seit März letzten Jahres positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis liegt bei derzeit 10.845.

“Die beiden Neuinfizierten wurden 1964 und 1992 geboren und sind bei einem fleischverarbeitenden Unternehmen in Cloppenburg beschäftigt.” erläutert Kreissprecher Frank Beumker.

Trotz der zwei neuen Corona-Fälle bleibt die Gesamtzahl der aktiven Infektionen in der Gemeinde Garrel bei 11, da es auch zwei Genesungen gibt. 17 Einwohner aus Garrel befinden sich aktuell noch in einer angeordneten Quarantäne.

Inzidenzwert: 10,5

Das Robert Koch-Institut hat eine 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Ein-wohner von 10,5 für den Landkreis Cloppenburg errechnet. “Der Landkreis befindet sich aktuell in der ersten Stufe des Niedersächsischen Stufenplans zur Corona-Verordnung.” so Kreissprecher Frank Beumker.

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Clop-penburg gemeldet, dass ein Corona-Infizierter stationär behandelt wird.

Durch das Impfzentrum und die mobilen Impfteams des Landkreises Cloppenburg sowie den niedergelassenen Ärzten wurden bisher 117.456 Erst- und Zweitimpfungen (Stand: 14. Juni) verabreicht. Im Landkreis Cloppenburg haben 72.872 Bürgerinnen und Bürger, das entspricht 42,69 Prozent, eine Erst- und 44.584, das entspricht 26,12 Prozent, eine Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

58-jähriger verstorben

Im Landkreis Cloppenburg ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. Es handelt sich dabei um einen 58-jährigen Mann aus der Gemeinde Saterland. „Wir sind mit unseren Gedanken bei den Angehörigen, denen unser tiefes Mitgefühl gilt“, erklärte Landrat Johann Wimberg. Damit steigt die Zahl der Todefälle auf 161.

Werbung

 

close


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: