Region

Jahresversammlung des DRK-Kreisverband Cloppenburg

Verdienstmedaille für Ludger Stallmann aus Garrel.

Vergangene Woche kamen über 110 Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler in Cloppenburg zusammen, um die jährliche Kreisversammlung abzuhalten. Neben der Verabschiedung von Petra Oltmann, die 26 Jahre lang als Kreisjugendleitung tätig war, wurden turnusgemäß Teile des Vorstands auf der Versammlung neu- und wiedergewählt. Außerdem legte Kreisgeschäftsführer Jan Hoffmann den Jahresbericht des Kreisverbandes vor. Trotz der Einschränkungen der Corona-Pandemie habe der Kreisverband im Jahr 2021 weiterhin eine positive Entwicklung vollzogen, resümierte Hoffmann.

Werbung


DRK wichtiger Partner bei Pandemiebewältigung

„Das Jahr 2021 war leider erneut sehr stark von Corona und der Auswirkung der Pandemie geprägt“, so Hoffmann zu Beginn seines Berichts. „So waren wir als größte Hilfsorganisation im Landkreis Cloppenburg in vielen Bereichen und für viele Organisationen und Institutionen wichtiger Partner bei der Bewältigung der zahlreichen Herausforderungen, die sich oft spontan stellten“. So habe der DRK-Kreisverband Cloppenburg bei der Einrichtung und dem Betrieb vom Impfzentrum geholfen, konnte bei der Aufstellung mobiler Impfteams unterstützen und sorgte mit dem Betrieb zahlreicher Corona-Testzentren und –Stationen dafür, dass die Sicherheit der Bevölkerung im zweiten Pandemie-Jahr ein Stück mehr gewährleistet war.

„Aber diese zwei Jahre Pandemie haben auch ihre Schatten auf unsere Arbeit geworfen. Den Alltag in den Bereitschaften und Gemeinschaften wiederherzustellen, ist für die Leitungen weiterhin eine fordernde Aufgabe“, so Hoffmann weiter. „Videokonferenzen und Schutzmaßnahmen sind bei vielen so selbstverständlich geworden, dass der Weg zurück in ein kameradschaftliches, persönliches Miteinander erstmal wieder etwas Gewöhnung bedarf“.

893 aktive ehrenamtliche Helfer

Die regulären Aufgaben des DRK-Kreisverbandes Cloppenburg seien dabei jedoch nie auf der Strecke geblieben. Und auch das Ehrenamt zeigt sich beim Kreisverband Cloppenburg flexibel und kräftig. 893 aktive ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sorgten unter anderem dafür, dass 14 Bereitschaften, das Jugendrotkreuz, die Psychosoziale Notfallversorgung, die Wohlfahrts- und Sozialarbeit und die Wasserwacht mit Leben gefüllt werden konnte. Um nur ein paar weitere Zahlen für 2021 zu nennen, wurden 202 Tonnen Altkleider gespendet, 134 Blutspendetermine mit über 14.000 Spenderinnen und Spendern durchgeführt und 4.432 Stunden an 224 Tagen im Impfzentrum geleistet. „Auch die Flutkatastrophe im Ahrtal forderte unsere Helferinnen und Helfer“, so Hoffmann. „In mehreren Einsätzen konnten wir den Menschen mit unserer psychosozialen Notfallversorgung zur Seite stehen, und binnen 48 Stunden konnten wir einen kompletten Einsatzzug bereitstellen – der zum Glück vor Ort dann nicht mehr benötigt wurde.“

Auch das Hauptamt habe eindrucksvolle Zahlen vorzuweisen. 22.354 Einsätze habe beispielsweise der Rettungsdienst gefahren und dabei 830.000 Kilometer zurückgelegt. 3.635 Menschen wurden im Bereich der Ersten Hilfe ausgebildet. Und über 8.000 Testungen konnten im Testzentrum am Cloppenburger Marktplatz durchgeführt werden. „All das“, fasste Hoffmann zusammen, „sind Leistungen, die nur durch ein gutes und gelebtes Miteinander des Ehrenamtes und des Hauptamtes funktionieren“.

Neben diesen ‚Corona-Themen‘ konnte das Angebot des Kreisverbandes im Bereich der Beratung erweitert werden – beispielsweise um die Schwangerschaftskonfliktberatung. „Ein gutes Angebot für uns als konfessionslosen Träger“, so der Kreisgeschäftsführer.

„Natürlich hätten wir uns allen etwas mehr ‚Corona-Freiheit‘ für 2022 gewünscht, und hätten schon gar nicht die Entwicklung in der Ukraine erwartet“, so Hoffmann abschließend. „Aber auch hier, bin ich mir sicher, müssen und können wir als DRK-Kreisverband unseren Beitrag für mehr Menschlichkeit im Landkreis Cloppenburg leisten.“

Vorstandswahlen

Der neue Vorstand wurde einstimmig qua Wahlvorschlag gewählt:

Stellv. Vorsitzender – Heiner Kreßmann (Wiederwahl)
Schatzmeister – Ludger Ostermann (Wiederwahl)
Kreisbereitschaftsleiterin – Katrin Thoben (Wiederwahl)
Kreisleitung Jugendrotkreuz – Maik Lübbe (für Petra Oltmann)
Kassenprüfer – Wahlvorschlag Kristin Lübbe (für Heinz Dröge)

Begrüßt wurden zudem einige der neuen Helferinnen und Helfer aus den knapp 80 Neuaufnahmen, die den DRK-Kreisverband Cloppenburg in den letzten Jahren bereichert haben (siehe Bild anbei).

DRK ehrt verdiente Mitglieder

Auf der Jahresversammlung wurden zudem mehrere Ehrungen vorgenommen:

  • Jessica Gabriel (in Abwesenheit), DRK Bereitschaft Friesoythe, Ehrennadel des Landesverbands
  • Christian Strutz (in Abwesenheit), DRK Bereitschaft Lindern, Ehrennadel des Landesverbands
  • Marco Grüßing, DRK Bereitschaft Lindern, Ehrennadel des Landesverbands
  • Ludger Stallmann, DRK Bereitschaft Garrel, Verdienstmedaille des Landesverbandes Oldenburg

Foto: Begrüßung einiger neuer Helferinnen und Helfer des DRK-Cloppenburg. Bild: DRK Cloppenburg.

War dieser Artikel für Sie hilfreich?


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Schreibe einen Kommentar