Corona: Landrat Wimberg kündigt weitere Maßnahmen an.

63 neue Fälle und 17 Genesungen- Landrat kündigt weiter verstärkte Kontrollen an

Die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis Cloppenburg ist bis Freitag, 26. März, 12:00 Uhr, auf 935 gestiegen. Es liegen dem Gesundheitsamt insgesamt 63 neue positive Testergebnisse vor. Gleichzeitig wurden 17 Genesungen registriert. Die Gesamtzahl der seit März 2020 positiv getesteten Personen im Landkreis liegt derzeit bei 8451.

Kreissprecher Sascha Rühl berichtet: “Die Neuinfektionen verteilen sich erneut breit auf die verschiedensten Bereiche. Die Infektionen erfolgen ohne deutliche Schwerpunkte privat, in der Öffentlichkeit oder im beruflichen Umfeld. Da auch an diesem Freitag kein bestimmter Hotspot auszumachen ist, der die noch immer hohen Infektionszahlen erklären könnte, stehen über das Wochenende die letzten Schritte für verschärfte Maßnahmen an. Im Bereich der Testungen und Kontrollen sind bereits Entscheidungen getroffen worden.”

Inzidenzwert: 206,2

Das niedersächsische Landesgesundheitsamt weist heute eine 7-Tagesinzidenz aus, die für den Landkreis Cloppenburg auf 206,2 gesunken ist. Am vergangenen Sonntag lag die Inzidenz noch bei 250.2.

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Cloppenburg gemeldet, dass 28 Corona-Infizierte stationär behandelt werden, 7 von ihnen auf der Intensivstation.

Landkreis arbeitet an verschärften Maßnahmen

Auf Basis des Entwurfes der Novelle der Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen erarbeitet der Landkreis aktuell weitere Einschränkungen des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens, die am Montag veröffentlicht werden sollen und somit noch im Laufe der Karwoche in Kraft treten werden. Die Maßnahmen werden aktuell ausgiebig auf Rechtssicherheit und Umsetzung geprüft und einschneidender als die geplanten Maßnahmen der Landesregierung sein, heißt es von Seiten der Kreisverwaltung.

„Aufgrund der weiterhin hohen 7-Tagesinzidenz werden wir einmal mehr die Maßnahmen der niedersächsischen Corona-Verordnung über unsere Allgemeinverfügung verschärfen“, erklärte Landrat Johann Wimberg. „Wir haben bereits die Schlagzahl der Kontrollen in den vergangenen Wochen deutlich erhöht und werden auch die kommenden Maßnahmen gezielt umsetzen, erklärte Wimberg weiter. Er befinde sich dazu im engen Austausch mit der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta und sei auch im Gespräch mit dem Polizeipräsidenten Johann Kühme. Es sei das gemeinsame Ziel den Personaleinsatz aufzustocken und Kontrollen auszuweiten, so der Landrat. „Die Erfahrung lehrt uns, dass auch die strengsten Regeln und Maßnahmen nur dann helfen, wenn sie auch konsequent eingehalten werden“, mahnte Wimberg. Es bleibe eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, das Infektionsgeschehen zu bewältigen, Wimberg weiter.

Kostenlose Schnelltests für Erzieher/innen werden fortgesetzt

Auch nach Ostern wird der Landkreis weiterhin kostenlose Schnelltests für Erzieherinnen und Erzieher und Kindertagespflegepersonen anbieten, unabhängig davon, wie das Land Niedersachsen rechtliche Grundlagen zu diesem Thema schaffen wird. „Die Aufrechterhaltung der momentan verbliebenden Notbetreuung in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege ist jeden Cent wert“, betonte der Landrat. Daher wird es auch nach Ostern möglich sein, dass die Einrichtungen über den Landkreis Schnelltests beziehen können. Diese seien ein wichtiger Baustein zur Aufrechterhaltung des Angebots, da so Ausbrüche besser verhindert werden könnten.

4 neue Infektionen und 5 Genesungen in Garrel

In der Gemeinde Garrel wurden an diesem Freitag vier neue positive Corona-Fälle gemeldet, da zeitgleich fünf Personen genesen sind, sinkt die Anzahl der aktiven Corona-Infektionen in Garrel auf 140. Garrel bleibt damit nach der Stadt Cloppenburg mit 275 Corona-Infektionen weiterhin Schwerpunkt im Landkreis. 275 Einwohner der Gemeinde befinden sich aktuell in einer angeordneten Quarantäne.

Werbung

close


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: