Corona: 68-jähriger Garreler verstorben

Zahl der aktuellen Coronafälle sinkt weiter auf 882 – über 60.000 Impfungen im Kreis durchgeführt

Die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis Cloppenburg ist bis Dienstag, 04. Mai, 12.00 Uhr, erneut weiter gesunken und liegt bei 882. Es liegen insgesamt 29 neue positive Testergebnisse aus neun Städten und Gemeinden vor. Gleichzeitig wurden 80 Genesungen registriert. Die Gesamtzahl der seit März letzten Jahres positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis liegt bei derzeit 10296.

“Das heutige Infektionsgeschehen verteilt sich auf Personen aus verschiedenen beruflichen und gesellschaftlichen Bereichen zwischen den Geburtsjahrgängen 1936 und 2018. Ein Infektionsschwerpunkt ist aktuell nicht erkennbar.” erläutert Kreissprecher Frank Beumker.

Inzidenzwert: 137,7

Das Robert Koch-Institut hat eine 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner von 137,7 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Cloppenburg gemeldet, dass 11 Corona-Infizierte stationär behandelt werden, drei von ihnen auf der Intensivstation.

Zahl der Todesfälle steigt auf 152

Im Landkreis Cloppenburg ist ein 68-jähriger Mann aus Garrel im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. “Ich spreche den Angehörigen mein tiefes Mitgefühl aus”, erklärt Landrat Johann Wimberg. Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es insgesamt 152 Covid-19-assoziierte Todesfälle im Landkreis Cloppenburg.

In der Gemeinde Garrel sind aktuell 105 aktive Corona-Infektionen gemeldet, am heutigen Dienstag gab es zwei Neuinfektionen und vier Genesungen. 139 Einwohner aus der Gemeinde Garrel befinden sich in einer angeordneten Quarantäne.

Über 60.000 Impfungen

Wie der Landrat weiter mitteilte, übersteigt heute die Zahl der insgesamt verabreichten Impfungen im Landkreis Cloppenburg die 60.000er Marke. „Das ist eine Zahl, die Hoffnung macht. In den kommenden Wochen wird durch die bislang angekündigten Lieferungen die Zahl der Zweitimpfungen schneller steigen. Dazu stehen viele Impftermine für Zweitimpfungen, unter anderem in der Gruppe der über 70-Jährigen an. Mit jedem weiteren Piks werden Corona nach und nach die Zähne gezogen“, betont Landrat Johann Wimberg.

In der Gemeinde Garrel werden die Zweitimpfungen in dieser Woche durchgeführt – siehe auch: Zweitimpfung der Ü70

Werbung

close


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: