Aktive Corona-Fälle steigen auf 982!

Einen starken Anstieg der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Cloppenburg meldet die Kreisverwaltung. Besonders betroffen sind Senioren- und Pflegeheime.

Die Gesamtzahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis Cloppenburg ist bis Donnerstag, 19. November, 13:30 Uhr, auf 3425 gestiegen. Es liegen 195 neue positive Testergebnisse aus den 13 kreisangehörigen Städten und Gemeinden vor. Da zeitgleich 53 Personen genesen sind, zählt der Landkreis derzeit 982 aktuelle Coronafälle.

Inzidenzwert 227,9

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner von 227,9 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

Weiterer Anstieg in der Gemeinde Garrel

Die Kreisverwaltung meldet für die Gemeinde Garrel 13 neue positive Testergebnisse. Da vier Personen wieder genesen sind, erhöht sich die Gesamtzahl der aktiven Corona-Infektionen in der Gemeinde Garrel auf 90. In einer angeordneten Quarantäne befinden sich momentan 195 Personen.

Die meisten aktiven Corona-Infektionen gibt es aktuell in der Stadt Cloppenburg mit 295, dahinter folgt die Gemeinde Molbergen mit 137 sowie die Gemeinde Garrel mit 90 und die Gemeinde Emstek mit 80.

Eine Übersicht über den Verlauf in der Gemeinde Garrel finden Sie unter: Corona Zahlen & Daten

Sieben Personen auf Intensivstation

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Cloppenburg gemeldet, dass 25 Corona-Infizierte stationär behandelt werden, sieben von ihnen auf der Intensivstation.

Senioren- und Pflegeeinrichtungen besonders betroffen

Verschiedene Senioren- und Pflegeeinrichtungen sind derzeit der Schwerpunkt des aktuellen Infektionsgeschehens im Landkreis Cloppenburg.

Unter den Neuinfektionen sind 14 Mitarbeiter und 15 Bewohner des Senioren Wohnparks Weser, Haus Cappeln, 15 Mitarbeiter und 42 Bewohner des St.-Elisabeth-Stifts Lastrup sowie 11 Mitarbeiter und 17 Bewohner des Seniorenstifts St. Franziskus Molbergen. Auch im Wohnpark Lokschuppen Cloppenburg gibt es neun positive Corona-Testungen.

Der Landkreis Cloppenburg hat gestern Abend bereits sofort nach Bekanntwerden mit den Einrichtungen aus Cappeln, Lastrup und Molbergen Gespräche geführt. Heute waren die weiteren Senioren- und Pflegeeinrichtungen zu einer Sitzung ins Kreishaus eingeladen.

Der Landkreis hat sich mit den Einrichtungen intensiv ausgetauscht und einvernehmlich eine weitergehende Teststrategie abgesprochen. Eine entsprechende Allgemeinverfügung wird aktuell vorbereitet und soll am Montag in Kraft treten. Die wichtigste Maßnahme zur Erhöhung der Hygienestandards ist, dass die Mitarbeiter zweimal pro Woche durch einen Antigen-Schnelltest abgestrichen werden. Sollte dieser positiv ausfallen, muss ein PCR-Test folgen. Mit dieser verschärften Test-Strategie geht der Landkreis Cloppenburg einmal mehr voran. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen in den Senioren- und Pflegeeinrichtungen bittet der Landkreis Cloppenburg einmal mehr auch um Verständnis für die eingeschränkten Besuchsmöglichkeiten.

Werbung

close


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: