Spälkoppel übt fleißig

Ende Februar geht es für die Darsteller der Spälkoppel des Gemeindejugendrings Garrel wieder auf die Bühne. In diesem Jahr wird das Stück: “Üm’d Eck bi Trude” an mehreren Vorstellungsterminen präsentiert. Bereits seit Ende Oktober wird fleißig geübt und der Text gelernt damit dann beim ersten Auftritt am 28. Februar alles “reibungslos sitzt”.

Die genauen Aufführungstermine finden Sie im Veranstaltungskalender.

Hier, als Vorgeschmack, ein kurzer Auszug aus dem Stück:

Oberflächlich betrachtet ist Trudes Bude nur ein schäbiger Kiosk in einem etwas heruntergekommenen Wohngebiet. Genau genommen ist er aber der Mittelpunkt – die Seele des Viertels. Hier treffen sich verschiedenste Charaktere zu den unmöglichsten Zeiten. Trude ist Zuhörerin, Ratgeberin, Streitschlichterin und wenn es sein muss auch Liebesbotin. In diese letzten Bastion zwischenmenschlicher Begegnung platzt die Nachricht, dass der Kiosk einem ehrgeizigen Bauprojekt weichen soll. Eigentlich ein klarer Fall, denn die Besitzverhältnisse sprechen gegen Trude. Aber weder die gierige Erbin des Grundstücks noch der durchtriebene Investor haben mit dem erbitterten Widerstand der “Trudianer” gerechnet, die ihr “Zuhause” bedroht sehen. Dass man bei der folgenden Auseinandersetzung nicht allzu zimperlich vorgeht, liegt zum einen an den turbulenten Lebensläufen der Beteiligten, zum anderen an den sehr verzwickten Verhältnissen untereinander. Es beginnt ein Spiel mit hohem Einsatz und man lernt sich so richtig kennen.

Karten können bereits an den unten aufgeführten Vorverkaufsstellen erworben werden.

Werbung
  • Raum & Design Deeken, Raiffeisenstr. 5
  • LVM Versicherungen, Hauptstraße 77
  • Mobifix, Gutenberstr,
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.