Garreler als Geisterfahrer auf der A1

Am Dienstag, den 19. Mai 2020, wurde der Polizei gegen 23:50 Uhr ein Falschfahrer auf der A 1, zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Wildeshausen-West gemeldet, der mit einem dunklen Minivan oder SUV auf der in Richtung Bremen fuhr.

Unverzüglich erreichten Einsatzkräfte der Polizei Wildeshausen und der Autobahnpolizei Ahlhorn die Einsatzörtlichkeit, warnten andere Verkehrsteilnehmer und verlangsamten den Verkehr, um die von dem Falschfahrer ausgehende Gefahr zu verringern.

Der Falschfahrer selbst konnte durch Lichtsignale auf sein Fehlverhalten aufmerksam gemacht werden, wendete seinen Pkw in Höhe der Rastanlage Wildeshausen und setzte seine Fahrt in Richtung Osnabrück fort.

Anschließend wurde der Fahrzeugführer von den Beamten kontrolliert.

Es handelte sich um eine 79-jährigen Mann aus der Gemeinde Garrel, Landkreis Cloppenburg. Die Ursache für das fehlerhafte Auffahren auf die Autobahn könnte eine leichte Desorientierung des Mannes gewesen sein, so die Polizei.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung sein. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Werbung
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: