Rückgang der Corona-Fälle auf 251

Elf neuen Fällen stehen 36 Genesungen gegenüber – Ungeimpfte in stationärer Behandlung.

Im Landkreis Cloppenburg ist die Zahl der aktuellen Corona-Fälle bis Donnerstag, 09. September 2021 (12:00 Uhr) auf 251 gesunken. Es liegen elf neue positive Testergebnisse und 36 Genesungen vor. Seit März 2020 wurden 11.423 positive Tests gezählt. Diese Woche sind bereits acht Reiserückkehrer positiv getestet worden, 121 seit Juli.

Werbung


Garrel: 25 aktive Infektionen

Zwei neue positive Testergebnisse und vier Genesungen wurden in der Gemeinde Garrel gemeldet. Aktuell gibt es 25 aktive Corona-Fälle und 42 Personen in einer angeordneten Quarantäne.

Inzidenzwert: 77,9

Das Robert Koch-Institut hat eine 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner von 77,9 errechnet. Der Landkreis befindet sich aktuell in keiner Stufe des Niedersächsischen Stufenplans zur Corona-Verordnung. Allerdings gelten weiterhin die 3G-Regeln der ersten Stufe aufgrund der derzeitigen 7-Tages-Inzidenz.

Kontrollen der 3G Reglungen

Das Ordnungsamt erinnert an die bestehende Kontrollpflicht der 3G-Regeln, etwa in der Gastronomie, bei privaten und kommerziellen Veranstaltungen oder beim Sport. Die Umsetzung der Niedersächsischen Verordnung und die Hygienekonzepte werden kontrolliert, es drohen bei Verstoß auch Bußgelder, heißt es von Seiten der Kreisverwaltung.

Keine geimpfte Person in stationärer Behandlung!

Derzeit werden im Landkreis fünf Corona-Infizierte stationär behandelt, davon einer intensiv. Wie die drei Krankenhäuser mitgeteilt haben, sind alle derzeit Corona-Infizierten in stationärer Behandlung ungeimpft!

Aus diesem Grund bittet die Kreisverwaltung noch einmal darum, entweder einen Impftermin mit dem Haus- oder Betriebsarzt zu vereinbaren oder zu einem Halt des Impfbusses des Landkreises zu kommen. „Schützen Sie bitte sich und andere und nehmen Sie die bestehenden Angebote war, der Einsatz des Impfbusses wird bald enden“, betont Landrat Johann Wimberg. Bereits jetzt steht aus organisatorischen Gründen im Impfbus des Landkreises nur noch der Impfstoff von Johnson & Johnson zur Verfügung, der nur an Personen über 18 Jahre verimpft werden darf.

Es wurden im Landkreis bislang 102.777 Erstimpfungen (60,22 Prozent) verabreicht. Vollständigen Impfschutz haben 96.110 Personen (56,31 Prozent).

Please follow and like us:
close


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: