Hohe Zahl an Genesungen sorgt für großen Rückgang der Infektionen

Am Dienstag sind die aktiven Corona-Fälle im Kreis Cloppenburg deutlich auf 1111 zurückgegangen. Inzidizenz bleibt aber auf einem hohen Wert.

Wie der Landkreis Cloppenburg am Dienstag mitteilt, ist die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis Cloppenburg bis Dienstag, 13. April, 12:00 Uhr, auf 1111 gesunken. Es liegen, nach Auskunft des Gesundheitsamt, insgesamt 21 neue positive Testergebnisse aus neun Städten und Gemeinden vor. Gleichzeitig wurden 146 Genesungen registriert. Die Gesamtzahl der seit März letzten Jahres positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis liegt bei derzeit 9432.

Kreissprecher Frank Beumker teilt mit, das sich das heutige Infektionsgeschehen auf Personen zwischen den Geburtsjahrgängen 1949 und 2021 verteilt. “Ein Infektionsschwerpunkt ist nicht erkennbar. Betroffen sind Kleinkinder, Schüler, Auszubildende, Hausfrauen, Arbeitnehmer aus einer Vielzahl von Branchen, Arbeitssuchende und Rentner.” so Beumker weiter.

Inzidenzwert: 228,5

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner von 228,5 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Cloppenburg gemeldet, dass 28 Corona-Infizierte stationär behandelt werden, sieben von ihnen auf der Intensivstation.

Mutationen steigen weiter

Die durch stichpunktartige bzw. verdachtsabhängige Sequenzierungen nachgewiesenen Mutationsfälle sind im Landkreis Cloppenburg weiter deutlich gestiegen. 988 Mal wurde seit Mitte Februar die aus Großbritannien stammende mutierte Variante nachgewiesen. Damit stellt die als ansteckender geltende neuere Form von SARS-CoV-2 trotz einer Dunkelziffer einen großen Teil der neuen Coronafälle im Landkreis.

Deutlicher Rückgang in Garrel

In der Gemeinde Garrel ist der Rückgang der aktiven Corona-Fälle besonders deutlich. Nach Angaben der Kreisverwaltung gelten 24 Personen als genesen. Lediglich ein positives Testergebnis ist hinzugekommen. Durch die vielen Genesungen sinkt die Zahl der aktiven Corona-Fälle auf aktuell 127. Dies ist immer noch der dritthöchste Wert im Kreis Cloppenburg. Höhere Infektionszahlen gibt es nur in der Stadt Cloppenburg mit 265 und in der Stadt Friesoyhte mit 169 aktiven Corona-Fällen. 284 Einwohner aus der Gemeinde Garrel befinden sich aktuell in einer angeordneten Quarantäne, kreisweit sind es 2.090 Personen.

Werbung

close


Jetzt unseren kostenlosen E-Paper abonieren!

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: